Blick von der Heilig-Geist-Straße auf St. Nikolaus während der Glockenabnahme

Juli 1917
Blick von der Heilig-Geist-Straße auf St. Nikolaus während der Glockenabnahme im Juli 1917

Das Kalenderbild entstand im Juli 1917 und zeigt eine der schönsten Ansichten der Rosenheimer Altstadt: den Blick von der Heilig-Geist-Straße in Richtung Max-Josefs-Platz und St. Nikolaus. Links dominiert der markante Eckbau der damaligen Bäckerei Kirmaier, dem ehemaligen Pfarrhof. Auf der rechten Straßenseite ist der Erker des Lagerhauses der Firma N. T. Stumbeck zu sehen, am Bildrand die Fassadenaufschrift des Feinkostgeschäfts von Franz Huber. In der Bildmitte ist das Alte Rathaus, das in den 1870er Jahren von der Familie Klepper zum Wohnund Geschäftshaus umgebaut wurde, zu sehen.
Auf den zweiten Blick fällt auf, warum der Fotograf das Motiv aufgenommen hat: Er hielt die Abnahme der Kirchenglocken von St. Nikolaus durch das zum Max-Josefs-Platz gerichtete Schallfenster des Kirchturms fest. Fast alle Kirchenglocken mussten damals abgegeben werden, weil sie für die Waffenproduktion eingeschmolzen werden sollten.
Von ursprünglich sechs vorhandenen Glocken konnte nur eine im Turm der Nikolauskirche bleiben, weil diese als unverzichtbar für die Gottesdienste und für den öffentlichen Stundenschlag angesehen wurde. Vor ihrem Abtransport wurden die Glocken mit Blumen und Kränzen geschmückt.

Text: Karl Mair, Stadtheimatpfleger
Quelle: Stadtkalender "Bilder aus Alt-Rosenheim", 2015/8

    ###title###
    ###description###
    « zurück zur Übersicht